skip to content
holzlager

Aktuelles

21.06.2019

Schweizer Holz hat seinen festen Platz am Eidgenössischen Turnfest in Aarau

Im wichtigen Bereich Bodenschutz hat sich das OK des Eidgenössischen Turnfestes 2019 für eine bewährte, besonders nachhaltige Lösung entschieden und die Firma Passareco mit mehr als 2.5 Hektaren Bodenschutz beauftragt. Dafür kommen 1‘500 Kubikmeter Fichten- und Tannenrundholz aus dem Kanton Aargau zum Einsatz. Es durfte durchaus Käferholz sein. Das Rundholz wurde von 14 Aargauer Waldeigentümer und Forstbetrieben als Teilsponsoring zur Verfügung gestellt. Ein Teil des Rundholzes wurde durch die Armee im Rahmen eines Wiederholungskurses transportiert. Das Rundholz ist in der Ruedersäge in Schlossrued eingesägt worden. Sechs Aargauer Institutionen (AWZ Kleindöttingen, AZB Strengelbach, FARO Windisch, SATIS Seon, ARWO Wettingen, Orte zum Leben, Lenzburg) für Menschen mit Beeinträchtigungen haben die Holzroste zusammengebaut. Ein Top-Beispiel für die regionale Wertschöpfungskette im Kanton Aargau.

Normalerweise werden Plastikplatten eingesetzt. In Aarau kommen grösstenteils Holzroste zum Einsatz. Ein Blick auf den Boden lohnt sich: bereits nach wenigen Tagen wächst das Gras durch die lamellenartig gebauten Holzroste und sorgt so für den sichtbaren, naturnahen und nachhaltigen Bodenschutz, für Komfort und ein schönes Erscheinungsbild.

In zwei Wochen, wenn der Abbau beginnt, bleiben dadurch keine braunen Flächen zurück, die wieder angesät werden müssen.

Vom 13. bis zum 23. Juni findet das Eidgenössische Turnfest in Aarau statt. WaldAargau ist zusammen mit der Ruedersäge und Passareco mit einem Stand vor Ort präsent. Aargauer Waldeigentümer haben das Fichten- und Tannenrundholz geliefert. Die Ruedersäge hat die Stämme eingeschnitten. Passareco hat gemeinsam mit Werkstätten für Menschen mit Beeinträchtigungen die 3‘480 Holzroste zusammengebaut. Vor Ort haben Angehörige des Zivilschutzes die Holzrostelemente verlegt.

« Zurück
Up
K